Tabrix
Mai 2018

Details
Maße (BxH): 106 x 520cm
Bestabung: 6m Angelrute
Material: Flaggenstoff
3 Banner als Gruppe




Mit diesem Projekt wurden meine und Marcel Kramers Nerven aufs heftigste strapaziert. Der Wunsch war ganz einfach: "Bau mir ein geiles Banner, mit meinem Tabrix drauf". Und: "Das muss aber DER Knaller werden!"
Also gar kein Druck seitens des Kunden ;-)
Man glaubt es kaum, aber es hat über ein halbes Jahr gedauert, bis ich es geschafft habe, den Tabrix vernünftig auf ein (bzw. jetzt drei) Banner zu bekommen - als Entwurf! Immer war zuviel Hintergrund und zu wenig Tabrix zu sehen. Davon war Marcel aber dann ganz schnell schwer begeistert und so konnten die weiteren Arbeiten beginnen.

Zuerst werden in Illustrator 1:1-Schablonen angelegt.

Damit bei den vielen Telen nachher der Überblick nicht verloren geht, werden die Flächen mit den Farbnamen gefüllt. Das macht es am Lichttisch nachher sehr einfach.

Ausgedruckt und zusammengeklebt liegen die drei Schablonen kurze Zeit später auf dem Arbeitstisch. Hier schon schön zu sehen: Die Rückenzacken des Tabrix ragen später aus dem Banner heraus.

Die Näharbeiten beginnen mit den Flammen in den Bannerspitzen.

Weiter geht es mit vielen fast gleichfarbigen großen Flächen. Hier kann man mit den leichten Nuancen von Gelb und Gold tolle Übergänge schaffen.

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Hier einmal gezeigt am Beispiel der Zähne.
Zuerst wird grau auf weiß gesteckt, angezeichnet und genäht.

Nach dem Freischneiden hat man gestreiften Stoff.

Dieser wird unter die vorher genähten Gelb/Gold/Redwine-Flächen gesteckt.

Nach dem Anzeichnen..

...wird gesteckt.

Danach wird genäht...

...und von vorne freigeschnitten.

Anschließend werden die Überstände von hinten freigeschnitten.

Und schon sind plötzlich Zähne zu erkennen.

Nach und nach wächst ein Tabrix-Teil nach dem anderen.

Hier wird ein schmaler Redwine-Streifen aufgenäht.

Beim Freischneiden werden die Hilfsnähte in den anderen Farben mit weggeschnitten.

Langsam werden auch ein paar schwarze Flächen (Hintergrund) dazwischen gesetzt.

Beim nächsten Banner werden die Zähne freigeschnitten.

Immer mit dabei: Die Originalzeichnung, damit auch wirklich jedes Teil die richtige Farbe bekommt.

Bei Banner Nr. 3 wird der Schriftzug mit in den Hintergrund eingearbeitet.

Nach dem Nähen wird wieder Freigeschnitten. Damit sind die Applikationsarbeiten abgeschlossen.

Es folgt das Säumen. Dazu werden alle 33 Schlaufen angezeichnet und in der passenden Farbe zugeschnitten.

Geschafft! Nach langer, anstrengender Bauzeit und noch längerer Wartezeit für Marcel ist der Tabrix fertig. Genial Die Wirkung ist der Hammer!

Eine kleine Nacharbeit war noch nötig. Auf der Rückseite wurden an mehreren Stellen kleine Schlaufen aufgenäht.

Durch diese laufen Gfk-Stäbe, die am Rand von kleinen Taschen aufgenommen werden.

Ziel des Ganzen: Die aus dem Banner ragenden Spitzen sollen wie richtige Stacheln im Wind "stehen"

Jetzt kann der Tabrix Marcel auf seinen Reisen begleiten und das Publikum begeistern.
Vielen Dank, dass ich dieses Schmuckstück für Dich bauen durfte!